1965 Gründung des Unternehmens in Helbra durch Friedrich Pollin.
Er macht sich mit einem alten Mercedes selbstständig und führte die Geschäfte seines vorigen Arbeitgebers fort.
1969 Ein vom VEB Kraftverkehr ausgemusterter IFA H6 ersetzt den Veteranen.
Der plötzliche Tod seines Vaters und ein schwerer Arbeitsunfall machen
Manfred Pollin zum Fuhrunternehmer.
1972 Das Geschäft wächst: ein Anhänger HK 5 kommt hinzu.
1980 Aus alt mach neu: Nach zwei Jahren Arbeit von Vater und Sohn, auch Manfred mit Vornamen, ist ein Traum erfüllt: Ein IFA W50 3SK5 ersetzt den alten H6.

1989

Zum ersten Mal hat die Firma zwei LKW: erneut wurde aus einem Wrack ein Schmuckstück. Der "neue" Pritschenwagen geht am 02.05. auf Fernfahrt.
Die erste Fahrt führt nach Rothenburg an der Saale. Im Draht und Seilwerk beginnt eine Zusammenarbeit, die für die Zukunft entscheidend sein soll!

1990 Die DDR geht, die Marktwirtschaft kommt mit Macht.
Der Unternehmer Pollin gehört zu den Gründungsmitgliedern der IHK Halle- Dessau und des Landesverbandes des Verkehrsgewerbes Sachsen- Anhalt.
1990 Die vorhandenen Fahrzeuge sind für die neuen Anforderungen des Marktes nicht mehr ausreichend. Die Entscheidung fällt: Der Neue wird ein Volvo!
1993 Inzwischen fahren 2 Volvo und ein IVECO durch Deutschland und Europa. Sogar ein Volvo Kipper mit Klimaanlage: so etwas gab es weit und breit nur einmal!
2000 Zur Jahrtausendwende werden sind es 5 Lastzüge, die vornehmlich für die Westfälische Drahtindustrie (WDI) Werk Rothenburg unterwegs sind.
2004 Das Transportaufkommen wird größer: Ein Fahrzeug kommt hinzu.
2005 spezielle Technik: Bei fünf Sattelanhängerns setzt der Chef auf "COIL-Mulden". Diese Ausstattung ist für den sicheren Transport von Kabeltrommeln notwendig.

2006

Manfred Pollin jun. wird im Unternehmen Verantwortlicher für die Technik. Zur umfangreichen Ausstattung für das Fahrerumfeld kommt (gegen Aufpreis) modernste Fahrzeugtechnik, die erst in einigen Jahren zur Serie wird.
2008 Im Juli übernimmt Manfred Pollin jun. das Unternehmen mit 6 Lastzügen und wandelt es in eine GmbH um.  Im Fokus seiner Strategie stehen die Fahrer und der Transportprozess. Das Motto Fahrer & Gut wird geboren.
Ab Herbst hat die Flotte 7 Fahrzeuge. Der Neue hat Radar!
2009

Banken-& Wirtschaftskrise: die Transportunternehmen in der Marktanpassung!
Pollin Transporte wächst- gegen den Trend- nun mit 8 Fahrzeugen.
Die WDI steht zu uns! Wir fahren (und stehen) für sie!
Mutige Entscheidung für die neueste Technologie: Zwei Krone ECO erleichtern die Arbeit und verbessern die Effizienz. Zum Radar und den Fahrerassistenzsystemen kommen jetzt noch individuelle Kamerasysteme.

2010

Ausbildung abgeschlossen: Pollin Transporte beschäftigt nur Berufskraftfahrer, die auch im Gefahrguttransport zu Hause sind. Die Ortung der Fahrzeuge unter direkter Einbeziehung der Fahrer startet. Ab Juni noch ein neuer Zug mit
Krone ECO, der von Dr. Bernhard Krone persönlich übergeben wird.

2010

Trauer: unser Senior, Manfred F. Pollin, verlässt uns ganz plötzlich für immer. 

2010

Die Krone Geschäftsführung übergibt anläßlich der IAA 2010 das CO2 Umweltzertifikat für nachhaltiges Investment im Umweltschutz. Im Oktober werden in der Schule und der Gemeinde Helbra 20 Linden gepflanzt.

2011

Wir werden gefordert: Tag der Verkehrssicherheit in Linthe und 20 Jahre DEKRA Akademie in Magdeburg, Tag der Berufe in der Verkehrsbranche- unsere Fahrzeuge sind Hingucker und die Fahrer sind gefragte Gesprächspartner. Weitere Kunden beauftragen uns: MKM Hettstedt und DHL Landsberg.
Test: innovative Laderaumbeleuchtung mit LED! Stapler- & LKW Fahrer begeistert!

2011

Unsere Baumpflanzaktion war erfolgreich.
Die Baumpatenklasse berichtet von ihren Lieblingen. 2013 stehen alle Bäume noch!

2012 Die BG Verkehr nennt uns öffentlich als ein Verkehrsunternehmen, das sich in Bezug auf Sicherheitsinvestitionen vorbildlich verhält. Wir sind maßgeblich am Auswertungsfilm für die Initiative fahrer-assistenz-systeme beteiligt.
2012 Wir werden mit dem Innovationspreis Mansfeld Südharz ausgezeichnet. Die Vergabekommission entschied sich erstmals für ein Transportunternehmen!!
2013 Stabilität in der Zukunft baut sich auf attraktive Arbeitsbedingungen. Nicht nur mit modernsten Fahrzeugen, sondern auch durch Engagement vor Ort! Herr Pollin wird als einer der drei Repäsentanten von den Transportunternehmern der Region in die Vollversammlung der IHK Halle Dessau gewählt und wird Stellvertreter des Vorsitzenden des Verkehrsausschusses!
2013

Gemeinsam Fackeln anzünden und zusammen den Weg finden:
Jahresabschluß mal anders! Natürlich hatte jeder ausreichend Treibstoff!

2014 Neue Fahrzeuge halten wie jedes Jahr den Fuhrpark auf dem modernsten Stand. Zur Sicherheitstechnik kommt nun die dynamische Lenkung, mit der die Belastung der Fahrer durch Lenkungsschläge minimiert wird. Die Gesundheit fährt vorn mit!
2015 Das Jahr war gekennzeichnet durch die Anschaffung von drei neuen VOLVO und einer neuen Coilmulde von KRONE. Sicherheit und Komfort für die Berufskraftfahrer waren die ersten Punkte im Lastenheft.
2017 Die Anforderungen unserer Kunden konnten wir erfüllen. Wir achten auf die Prozesse in der Ladungssicherung, bei denen wir täglich immer wieder neu üben müssen.